Die Lotto-Elf kommt: Wenn es noch Wichtigeres als den Sieg auf dem Platz gibt

 Siege im zweistelligen Bereich sind für die mit früheren Welt- und Europameistern gespickte Lotto-Elf an der Tagesordnung. „So einfach wird das demnächst in Gondenbrett bestimmt nicht werden“, hob Hans-Peter Briegel bei der Pressekonferenz am Montag schon mal warnend den Zeigefinger. Der 1980er Europameister und zweifache Vizeweltmeister ist Trainer der Prominentenelf und kann sich noch gut an frühere, oft hartumkämpfte Begegnungen mit den Special-Olympics-Friends erinnern – der Name der regionalen Auswahl ist Programm, spielt sie doch für sporttreibende behinderte Menschen aus dem Gebiet der Lebenshilfe Prüm.   

2005 beim ersten Besuch im Mehlental gab es noch ein 5:0, später folgten in der Prümer Dell ein 3:1 und sogar mal ein 3:3-Unentschieden. Und diesmal, wenn es am Mittwoch, 1. August, 19 Uhr, zum Wiedersehen auf der Sportanlage an der Mehlener Straße kommt? Plant Trainerfuchs Wolfgang Bormann den großen Wurf und einen Sieg über das Team, in dem diesmal unter anderem der 90er Weltmeister Guido Buchwald, die zweifache Europameisterin Celia Sasic und die einstigen Nationalspieler Stephan Engels, Holger Fach und Dariusz Wosz stehen? „Das wäre unser großer Traum“, verrät Bormann, schiebt aber gleich nach, „viel wichtiger ist uns aber, möglichst viele Spendengelder zu erzielen. Das ist schließlich Sinn und Zweck der Partie.“

55000 Euro kamen gerade dank des Engagements der Unternehmerfamilie Bormann bei den bisherigen drei Lotto-Elf-Spielen im Prümer Land zusammen. „Auch diesmal erfahren wir eine breite Welle der Solidarität. Wir wollen die 20.000-Euro-Marke knacken“, lässt Wolfgang Bormanns Sohn Patrick durchblicken.  

Einen wichtigen Beitrag dazu möchte auch der Mehlentaler SV Gondenbrett als Ausrichter leisten.  1000 Tickets, die zudem Tombola-Lose sind,  will der kleine Verein mithilfe seiner Mitglieder bereits im Vorverkauf absetzen. Von so viel Tatendrang ist auch Karl-Heinz Thommes begeistert: „Dieser Club hat schon etwas Besonderes.“

Der Niederprümer wird am heutigen Dienstag 80 Jahre jung (Herzlichen Glückwunsch!) – und ist weiter ein leidenschaftlicher Verfechter des Special-Olympics-Gedankens, für den er sich schon seit Jahrzehnten weit über die Eifel hinaus bis auf die internationale Ebene einsetzt. Selbst Vater eines behinderten Sohnes und just vor ziemlich genau 50 Jahren erster Lehrer an der gerade eröffneten Sonderschule im nur zwei Kilometer von Gondenbrett entfernten Wascheid, kennt Thommes unzählige Beispiele, wie wichtig Sport gerade für Menschen mit geistigem Handicap ist: „Ob therapeutisches Reiten, Schwimmen oder Fußballspielen: Die Gemeinschaft, die Aktivität an sich und der sportliche Ehrgeiz machen oft ungeahnte Kräfte frei und heben ihr Selbstwertgefühl enorm.“

Für Busfahrten zu den Wettkämpfen oder Sportmaterial gibt es aber keine öffentlichen Zuschüsse. „Deshalb“, so Thommes, „ist ein solches Benefizspiel wie das in Gondenbrett  für unsere Special-Olympics-Sportler eine wundervolle Geschichte“.

Tickets für das Lotto-Elf-Spiel am 1. August, 19 Uhr, zum Preis von sechs Euro (ermäßigte: drei) gibt es bei der Firma Thome-Bormann in der Rudolf-Diesel-Straße 6 in Prüm-Dausfeld, auf Vorbestellung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und an der Abendkasse

----------------------

Die Lotto-Elf: 1974er Weltmeister leitet Schnuppertraining

 Die Lotto-Elf wird am 1. August, ab 19 Uhr, in Gondenbrett voraussichtlich mit folgendem Kader antreten: Tor: Thomas Ernst, Peter Auer; Abwehr: Alexander Bugera, Carsten Cullmann, Michael Dämgen, Roger Lutz, Oliver Schäfer; Mittelfeld: Guido Buchwald, Stephan Engels, Holger Fach, Michael Kuntz, Dariusz Wosz; Angriff: Celia Sasic, Anel Dzaka, Matthias Scherz, Edgar Schmitt. Unterstützt wird Coach Hans-Peter Briegel vom 1954er Weltmeister Horst Eckel als Teammanager. Und noch auf mehr Prominenz dürfen sich die Zuschauer in Gondenbrett freuen: Der langjährige Bundesligatorwart von Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf und Mitglied des 1974er WM-Kaders, Wolfgang Kleff, leitet gemeinsam mit Dariusz Wosz ein Schnuppertraining für junge Fußballer bis zwölf Jahre. Wosz´ Ehefrau, die Schauspielerin Nika Krosny-Wosz, bietet parallel am 1. August, ab 16.30 Uhr, ein Cheerleader-Training für Mädchen und Jungs von vier bis 14 Jahren an (Anmeldungen über MSV-Jugendleiter Winfried Vicktorius; mobil: 0160/92606668).

---------------------

Die Special-Olympics-Friends

Für das Team der Special-Olympics-Friends wurden von den Trainern/Betreuern Wolfgang Bormann, Lothar Thies und Johannes Piel folgende Spieler berufen: Manfred Backes, Gerard Boerdijk, Dirk Bormann, Marco Dressler, Marco Endres, Udo Fell, Jürgen Frauenkron, Dennis Giese, Guido Habscheid, Manfred Heinisch, Gerhard Heinz, Werner Heinzen, Albert Hoffmann, Benny Klapp, Detlef Maiers, Victor Neigum, Peter Niederprüm, Tino Schwarz, Marco Wallesch, Christian Wiesen und Andreas Theis.   

Lotto-Elf im Mehlental: Kids trainieren unter Fußball-Legenden

Das Benefizspiel der Lotto-Elf – trainiert von Hans-Peter Briegel und betreut von Horst Eckel – am Mittwoch, 1. August, 19 Uhr, auf der Sportanlage an der Mehlener Straße in Gondenbrett wird von einem großen Rahmenprogramm begleitet.

Speziell Kinder und Jugendliche haben im Vorfeld der Partie gegen die regionale Auswahl der Special-Olympics-Friends die Möglichkeit, an besonderen Trainingseinheiten teilzunehmen.

So bieten der 1974er Weltmeister und langjährige Bundesligatorwart Wolfgang „Otto“ Kleff (früherer Deutscher Meister mit Borussia Mönchengladbach) und der ebenfalls einst in der Nationalmannschaft und Bundesliga aktive Dariusz Wosz (Ex-VfL Bochum und Hertha BSC Berlin) am 1. August, ab 16.30 Uhr, ein Schnuppertraining für junge Fußballer bis einschließlich zwölf Jahre an. Parallel dazu können Mädchen und Jungen zwischen vier und 14 Jahren an einem Cheerleader-Training teilnehmen (Dauer: ebenfalls bis ca. 18 Uhr).

Gerne bietet der Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett Kindern aus dem Prümer Land, aber auch Feriengästen die Möglichkeit an, hieran teilzunehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Kontakt über MSV-Jugendleiter Winfried Vicktorius, Telefon/Whatsapp: 0160/92606668.

Weitere aktuelle Infos zum Benefizspiel zugunsten sporttreibender behinderter Menschen im Prümer Land (Special Olympics): www.mehlentaler-sv.de; www.facebook.com/mehlentalersv

Topspiel im Mehlental mit drei Ex-Trierer Trainern, zwei früheren Bundesligaprofis und einem Argentinier

Die 28. Auflage der Serie Topspiel im Mehlental bringt am Samstag, 7. Juli, ab 11 Uhr, auf der Sportanlage an der  Mehlener Straße in Gondenbrett gleich zwei Regionalligisten zusammen:  Der 1. FC Köln II aus der West-Staffel bestreitet dann drei Wochen vor dem Start in die neue Saison einen Testl gegen den Südwest-Vertreter SV 07 Elversberg.

Alleine die beiden Trainerbänke haben allerhand Namhaftes zu bieten: Das Trainerduo bei den kleinen Geißböcken bilden die langjährigen Bundesligaspieler Markus Daun (früher unter anderem Profi bei Bayer 04 Leverkusen, Alemannia Aachen, Werder Bremen und dem 1. FC Nürnberg) und der einstige kanadische Nationalspieler und frühere Akteur des 1. FC Köln und Energie Cottbus, Kevin Mc Kenna.

In der Region Trier bestens bekannt sind die führenden Männer auf der sportlichen Kommandobrücke der Sportvereinigung 07 Elversberg, die nicht nur dem Saisonstart in Liga vier, sondern als amtierender Saarlandpokalsieger auch dem DFB-Pokal-Match gegen Bundesligist VfL Wolfsburg (Samstag, 18. August, 15.30 Uhr, Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde) entgegenfiebert: Mit Chefcoach Roland Seitz, Assistent Rudi Thömmes und dem für die Torleute zuständigen Sascha Purket ist nunmehr das frühere Trainertrio des SV Eintracht Trier 05 im östlichen Saarland wieder vereint.

Im Team der SV 07 stehen mit Oliver Stang und Muhamed Alawie inzwischen zwei Ex-Trierer. Letztgenannter kam kürzlich von Schalke 04 II nach Elversberg. in der Saison 2016/2017 ging der Stürmer für die Eintracht  in der Regionalliga auf Torejagd, lieferte 22 Treffer und vier Vorlagen in 35 Liga-Spielen ab und wurde damit trotz des Abstiegs noch Torschützenkönig der Südwest-Staffel. Bekanntester im Elversberger Team ist indes der inzwischen 37-jährige Argentinier Leandro Grech. Für Erzgebirge Aue und den VfR Aalen spielte er einst in der Zweiten Bundesliga. Der Filigrantechniker steht nun vor seiner dritten Spielzeit bei der „Elv“, wie sich die Kicker von der Kaiserlinde selbst nennen.

Bei Topspiel-Veranstalter Mehlentaler SV freut sich auch Vorsitzender Gustav Döhring auf die Fortsetzung der 1996 mit dem Testspiel zwischen dem SV Prüm (damals: Oberliga Südwest) und Fortuna Köln (seinerzeit Zweitligist) gestarteten Serie: „Der 1. FC Köln steht für sehr gute Förderung von Spielern auch aus der zweiten Mannschaft heraus – ein Timo Horn und auch ein Jonas Hector haben hier das Rüstzeug für ihre weitere Karriere erhalten. Und Elversberg verfügt über viele erfahrene, spielstarke Leute. Ich erwarte ein enges Match, in dem viele Spieler  sicher auch Pluspunkte im Kampf um die Stammplätze sammeln wollen.“

Da alle auf den Viertelfinal-Einzug der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Russland hofften, hatte man sich im Vorfeld auf den frühen Anstoßzeitpunkt von 11 Uhr am Samstagmorgen verständigt, weil sonst am Nachmittag wohl kaum Zuschauer an die Mehlener Straße gekommen wären. Trotz des allzu frühen Ausscheidens der DFB-Elf bleibt es aber beim ursprünglichen Termin. „Die Planungen bei Elversberg und Köln II waren schon zu weit fortgeschritten. Aber vielleicht kommt das Spiel am Vormittag dem einen oder anderen Fußballfreund sogar noch entgegen. Schließlich findet es ja auch zur besten Frühschoppenzeit statt“, lässt MSV-Vorsitzender Döhring durchblicken.

Der Eintritt zur Partie ist frei. Der Mehlentaler SV würde sich aber freuen, wenn er generell an den Sporttagen noch einige Spendenkarten (gelten als Ticket und als Los) für das Gala-Topspiel am Mittwoch 1. August, 19 Uhr, in Gondenbrett verkaufen könnte. Dann tritt die mit früheren Welt- und Europameistern gespickte Lotto-Elf in einem Benefizspiel gegen die regionale Auswahl der Special-Olympics-Friends an. Das von Wolfgang Bormann und Lothar Thies betreute Team bestreitet am Sonntag, 8. Juli, 15.30 Uhr, im Rahmen der Sporttage ein Vorbereitungsspiel gegen eine vom MSV zusammengestellte All-Star-Elf. Die Traditionsmannschaft des SV Eintracht Trier 05 war ursprünglich als Gegner vorgesehen, musste aber wegen mehrerer verletzter und kranker Akteure absagen.

Los geht es mit den Sporttagen im Mehlental am Freitag. Betriebsmannschaften (ab 17.30 Uhr), Alte Herren (ab 19.30 Uhr) und Frauen (ab 20.50 Uhr) kämpfen hier in Turnieren jeweils um Pokale.

Komplettes Programm hier auf der Website - einfach etwas weiter runter scrollen. 

MSV-Kurier Sporttage 2018

Der neue MSV-Kurier zu den Sporttagen 2018 ist fertig. Sie können diesen hier herunterladen:

 

MSV-Kurier downloaden (13,0 MB)

Ein PDF Reader wird zum Anzeigen benötigt. Sie können den Adobe Reader unter dem folgenden Link herunterladen (Bitte vorsicht beim Installieren und genau lesen, was installiert wird! Die optionalen Angebote besser deaktivieren um Überraschungen zu vermeiden!)